Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies (auch von Drittanbietern) einverstanden. Weitere Informationen OK, schließen

Wandervorschläge




Im Sommer

Zur Hahnspielhütte
» von Sexten > Katzenleiter > Mitterberg > Lärchenhütte (Markierung 4a - 4c): Gehzeit ca. 2 h 45 min.

» von Moos > Palmstatt > Negerdorf (Markierung 4a - 4 ): Gehzeit ca. 3 h

» von Helmbahnen-Berbstation (Markierung 4): Gehzeit ca. 25 min.


Von der Hahnspielhütte aus erreicht man in ca. 1 Std. Gehzeit die Helmspitze 2.432 m.(Markierung 4a ) wo das alte Helmhaus (früherer Grenzübergang nicht Bewirtschaftet) steht.
Der sonnige Weg zur Helmspitze wird durch einen herrlichen Rundblick reichlich belohnt.
Dieser reicht vom Kärntner Dobratsch bis zur Ortlergruppe (hoher Angelus) und von der Hohe-Tauern-Kette bis zu den Sappada Bergen. Der Überblick über die Sextner Dolomiten ist überwältigend.
Auch der Tiefblick in das Pustertal ist sehr reizvoll.




Im Winter

» von der Bergstation Helm (Markierung 4): Gehzeit ca. 25 min.
» mit dem Skilift Nr. 16: Abfahrt zur Hütte ca. 2 min.

 

 

Bergwiesenschnaps aus Sexten

Ein Bergwiesen-Kräuterlikör, hergestellt nach uralten Rezepten aus einer Vielzahl handverlesener Kräuter von blühenden Südtiroler Bergwiesen auf 2.200 m. Der sogenannte „Bergwiesenschnaps“ spiegelt alle Aromen von getrockneten Kräutern und Gräsern wieder.